Be my Valentine

Was soll ich zum Valentinstag schenken?

© Amir Kaljikovic - Fotolia.comLaotse sagte schon: „Güte in den Worten erzeugt Vertrauen, Güte beim Denken erzeugt Tiefe, Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.“ Der Valentinstag, der Tag der Liebe, wird jahrein jahraus dazu genutzt, seine/n Liebste/n mit Blumen zu bedenken. Es wirkt allerdings langsam recht einfallslos, dies Jahr für Jahr zu wiederholen, vor allem, wenn diese Aufmerksamkeit lediglich am 14. Februar vonstatten geht. Was aber kann man denn sonst noch Liebevolles schenken?

Von manchen der Konsumgesellschaft Überdrüssigen als „Tag des Blumenhändlers“ und Diktat der Wirtschaft herabgewürdigt, zählt der Valentinstag dennoch zu einem mit Freuden wahrgenommenen weltweiten Brauch. Wer aber mehr als nur einen dankbaren Kuss auf die Wange gewinnen möchte, braucht schon mehr Einsatz als nur Blumen. Interessiert man sich für seinen Partner, so wird es keine Schwierigkeit bedeuten, zu erraten, womit man ihm/ihr noch zusätzlich Freude machen kann.

Wer trotzdem unbedingt Blumen schenken möchte, der sollte auf die Sprache der Blumen achten, statt einem „Null-acht-fünfzehn“ Blumenstrauß zu schenken.

Geschenke: Je persönlicher umso besser


Es kommt meist nicht auf den Wert der Dinge an, die einem geschenkt werden, sondern auf den Gedanken und die Aufmerksamkeit dahinter. „Die Kunst des Schenkens liegt darin, einem Menschen etwas zu geben, was er sich nicht kaufen kann“, sagte einst der britische Schriftsteller Alan A. Milne. Ideal sind daher Geschenke, die individuell für den Beschenkten erstellt wurden und somit auch kein anderer in dieser Form erhalten kann. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten alltägliche Gegenstände mit ausgesuchten, persönlichen Fotos und Text zu versehen. Ob nun gemütliche T-Shirts, lustige Tassen, flauschige Polster, praktische Mousepads, Aufkleber, Schlüsselbänder, Puzzles, nützliche Lesezeichen oder sogar Kochschürzen: Mit einem schönen Foto und einem liebevollen Spruch versehen, erinnern diese Gegenstände täglich an die Liebe zueinander. Geschenke, bei denen man merkt, dass der eine den anderen genau kennt, aufmerksam beobachtet und sich Gedanken gemacht hat, treffen mit Sicherheit mitten ins Herz. Stilvolle Fotoutensilien für Fotofreaks, spannende oder informative Bücher und geschmackvolle Buchstützen für passionierte Leseratten sowie eine flauschige Wärmeflasche und dicke Kuschelsocken für ewig Frierende sind nur einige Beispiele. Wer noch am Anfang einer Liebesbeziehung steht, sollte sich Gedanken über Geschenke machen, die zeigen, dass man mit Freude an eine gemeinsame Zukunft denkt. Das könnte z.B. Eine Kreidetafel für die (baldige) gemeinsame Wohnung, auf der beide ihre Botschaften füreinander hinterlassen können, sein. Für unternehmungslustige Paare empfehlen sich zudem Geschenke, die Zeit miteinander versprechen. Ein Wellness-Urlaub zu zweit, eine Wochenendreise in die romantischsten Städte Europas, eine Iglu-Übernachtung oder eine Einladung zu einem gemütlichen Candle-Light-Dinner. Für Sport- und Abenteuerbegeisterte bieten sich auch Gutscheine für eine von vielen außergewöhnlichen, buchbaren Aktionen an.


Nicht nur zu Anlässen schenken

Cute Anime couple and friend at cafe valentines day © rrakkma - Fotolia.comWer weiter entfernt von seinem/r Liebsten wohnt, oder vielleicht ausgerechnet am Valentinstag auf Geschäftsreise ist und nicht die Möglichkeit hat, Blumen persönlich zu bringen, kann auch online die Zustellung wunderschöner Blumenbouquets organisieren. Mit so einer Überraschung rechnet der andere voraussichtlich nicht!

Ob man sich nun zum Valentinstag in Kosten stürzt oder seinen Schatz mit einer netten Kleinigkeit überrascht: 

Man sollte es vor allem nicht nur zu besonderen Anlässen, sondern manchmal auch ganz ohne erkennbaren, fremd diktierten Anlass tun. Wie heißt es denn auch so schön: „Schenkt mehr Blumen während des Lebens, denn auf den Gräbern sind sie vergebens.“


Heartwarming Stamps Mini-pane with Fragrance